Maria Stuart – harte Arbeit und ein beeindruckendes Bühnenerlebnis

Do./Fr., 14 und 15. Juli 2017

Bürgerzentrum Brackenheim

 

Es ist wie immer eine Freude, die Theater-AG des ZGB in ihrer großen Aufführung am Schul-jahresende in Aktion zu sehen!

Die Theaterschaffenden, die Bühnenbild-AG und auch die sympathischen Pfriemler von der Technik-AG und alle anderen Helfenden, Soufflierenden und Unterstützenden - sie alle sorgen Jahr für Jahr dafür, dass die beiden Aufführungen am Schuljahresende etwas ganz Besonderes werden!

Die Regie führte in diesem Schuljahr unser ZGB-Rückkehrer Raphael Solian, dem es eine große Freude zu bereiten scheint, die Theater-AG zu leiten. Er war es auch, der das ambitionierte diesjährige Schiller-Projekt Maria Stuart gestartet hat.

Dies ist kein leichter Stoff, das Stück ist kein locker-sommerlicher Selbstläufer, das Stück ist wirklich harte Arbeit! Vor allem natürlich für die tollen Schauspielerinnen und Schauspieler, aber auch für die Zuschauer, die das Stück konzentriert und aufmerksam und doch mitgerissen von der Handlung verfolgten.

Es waren neben der beeindruckend textsicheren und souveränen Leistung der Schauspielenden die Details der Inszenierung und das schlichte und doch beeindruckend mit Licht und Farbe spielende Setting der Aufführung, das einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Unvergesslich bleiben wird die Aufführung vor allem für die beteiligten Abiturientinnen und Abitur-ienten, die sich auch nach ihrer Schulzeit noch die Zeit genommen haben, um mit der Theater-AG ihr letztes Stück am ZGB auf die Bühne zu bringen.

Allen Beteiligten einen HERZLICHEN DANK für dieses tolle Bühnenerlebnis! Si

 

 

Bilder der Aufführung vom Freitag / 14. Juli 2017:


Aufführung am Samstag, 15. Juli

Diaschau Platzhalter

 

 

 

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

                Beteiligte: