Verein der Freunde und Schüler des Zabergäu-Gymnasiums Brackenheim e.V.

               Willkommen auf der Seite des Fördervereins 

  


Wer wir sind

Im Jahre 1971 wurde unser Verein als "Verein der Freunde und ehemaligen Schüler des Progymnasiums Brackenheim" unter seinem ersten Vorsitzenden Dr. Lieb gegründet. Vorrangiges Ziel war damals der Erhalt des Progymnasiums, das Gefahr lief, geschlossen zu werden. Mit durch das Engagement des Vereins konnte eine Schließung verhindert werden, und mit dem Ausbau zum Zabergäu-Gymnasiums, der mit dem ersten Abitur 1977 abgeschlossen war, wurde dieses Etappenziel sogar übertroffen. In den Folgejahren stand die finanzielle Förderung der Schule im Vordergrund. Neben einer Fernsehanlage wurden Musikinstrumente und Skiausrüstungen für die Winterschullandheimaufenthalte angeschafft. Auch für damals Visionäres stand der bald nur noch "Förderverein" genannte Verein Pate: Anfang der Achtziger finanzierten wir die ersten Computer am ZGB. Mit der jährlichen Verleihung von Abiturpreisen zollen wir auch hervorragenden schulischen Leistungen Respekt.

Mit Ende der Amtszeit von Dr. Lieb übernahm Reinhard Grashei die Vereinsleitung. In Zeiten, in denen das ZGB durch seinen Träger, die Stadt Brackenheim, großzügig materiell ausgestattet wurde und bis heute wird, ist eine Neuorientierung unseres Vereins notwendig geworden. Unter dem Motto "Betroffene zu Beteiligten machen" wurde ein engerer Kontakt zur Schülerschaft aufgebaut und dies auch durch den neuen Vereinsnamen "Verein der Freunde und Schüler des Zabergäu-Gymnasiums Brackenheim" deutlich. Mit einem neuen Konzept haben wir uns stärker denn je zur Aufgabe gemacht, das ZGB und seine Schüler ideell und materiell zu unterstützen und gleichzeitig auch eine Anlaufstelle für die Eltern zu sein. Dieses Konzept wurde seit 2001 unter der neuen Vorsitzenden Susanne Rauner schrittweise umgesetzt. In Frau Rauners Amtszeit fielen auch zwei große Ehemaligentreffen, die mit den jeweils großen Erweiterungsabschnitten des Schulgeländes einhergingen. Im April 2008 hat der bisherige 2. Vorsitzende Dr. Kay Weidenmann die Vereinsleitung übernommen.

Wie wir fördern

  • Aktive Einbindung der zu Fördernden

    Durch eine neue Rolle, die auch in der Satzung verankert ist, werden die Schüler künftig noch stärker in die Ideenfindung und Umsetzung involviert.

  • Kontakt zu ehemaligen Schülern

    Wir organisieren weiterhin Ehemaligentreffen, weshalb der Kontakt zu den ehemaligen Schülern verstärkt werden soll.

  • Präsenz in der Schule

    Wir wollen verstärkt Ansprechpartner für die Anliegen von Schülern und Eltern sein. Gemeinsam mit Eltern- und Schülervertretern werden mittelfristig themenorientierte Veranstaltungen, wie Vorträge und Gesprächsabende, initiiert werden. Darüber hinaus werden wir bei Schulveranstaltungen stärker in Erscheinung treten.

  • Präsenz in der Öffentlichkeit

    Mehr Veröffentlichungen in der Presse sollen unsere Arbeit der Öffentlichkeit vorstellen, dazu haben wir unseren Internetauftritt deutlich verbessert.