Der Beratungslehrer

   Mein Name ist Wolfgang Brunstein.
   Ich unterrichte die Fächer Französisch, Geographie und Psychologie.
   Meine Beratungslehrertätigkeit übe ich seit dem Schuljahr 1992/93 aus,

   nachdem ich im Schuljahr davor eine pädagogisch-psychologische

   Zusatzausbildung erhalten habe.

                                             

   

  

 

   Hinweis:    Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichte ich im Folgenden auf die      

   gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen.

   Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.

 

           

 

 
Eine kompetente Beratung von Schülern und deren Eltern ist uns an unserer Schule ein wichtiges Anliegen.
 

Einer allgemeinen Beratung dienen die unterschiedlichen Informationsveranstaltungen und die regelmäßig stattfindenden Klassenpflegschaftssitzungen. Für Einzelgespräche bieten Lehrer Sprechstunden an. Bei besonderen Fragen können sich Schüler, Eltern und auch Lehrer an einen besonders dafür ausgebildeten Personenkreis wenden: z.B. an den Oberstufenberater, den Suchtpräventionslehrer, unsere Schulsozialarbeiterin oder eben an den Beratungslehrer.

 

Jeder Ratsuchende kann sich direkt an einen der o.g. Berater wenden. Jeder Berater hilft aber gegebenenfalls auch jedem Ratsuchenden gern bei der Suche nach dem „richtigen“ Berater.

 

Auch die Beratung durch den Beratungslehrer ist kostenfrei. Sie beruht darüber hinaus auf den Prinzipien der Freiwilligkeit und, vor allem, der Vertraulichkeit; d.h., der Beratungslehrer ist an die Schweigepflicht gebunden, es sei denn, Eltern oder Schüler entbinden ihn ausdrücklich von dieser Schweigepflicht. 

 

Wann kann man sich an den Beratungslehrer wenden?

 

1.  Bei Schullaufbahnentscheidungen  → z.B.

·         wenn beim Durchlaufen der Orientierungsstufe Probleme auftreten.

·         wenn die Wiederholung einer Klasse ansteht.

·         wenn man sich überlegt, welchen weiteren schulischen Weg man gehen kann oder sollte.

·         wenn man Adressen von anderen weiterführenden Schulen braucht.

·         wenn man Fragen beim Übergang in die Kursstufe des Gymnasiums hat.

·         wenn man Fragen bei der Wahl von Kursen oder Fächer hat.

 

2.  Bei Lern- und Leistungsschwierigkeiten → z.B.

·         wenn in einem oder in mehreren Fächern Leistungsprobleme auftreten.

·         wenn große Schwierigkeiten bei der Erledigung der Hausaufgaben auftreten.

·         wenn der Schüler nicht weiß, wie er richtig lernen kann.

·         wenn es größere Motivationsprobleme gibt.

·         wenn Konzentrationsschwierigkeiten das Leistungsverhalten beeinträchtigen.

 

3.  Bei Verhaltensauffälligkeiten → z.B.

·         wenn Denkblockaden in Prüfungen oder Prüfungsangst den Lernerfolg beeinträchtigen.

·         wenn sich Schulangst einstellt.

·         wenn Schwierigkeiten in der Klassengemeinschaft auftreten.

·         wenn das Verhältnis zwischen Schüler und Fach-/ Klassenlehrer belastet ist.

 

Wie läuft die Beratung ab?

 

-  Erstgespräch (Problemdarstellung; gemeinsame Analyse der Situation; Besprechung des Vorgehens)

-  Informationsbeschaffung (evt. Kontakt mit Klassenlehrer oder Fachlehrern; evt. Begabungstest; evt. Fragebogen zu

   speziellen Fragestellungen; evt. Kontakt mit anderen Beratungsinstanzen)

-  Zweitgespräch (Präsentation und Besprechung der fallbezogenen Informationen; gemeinsame Suche nach Lösungen;

   Besprechung des weiteren Vorgehens)

-  Evt. Einzelsitzungen Schüler-Beratungslehrer (z.B. zur Verbesserung der Lern- und Arbeitstechniken, zum Abbau

   von Prüfungsangst ...)

-  Evt. Zusammenarbeit mit bzw. Weitervermittlung an andere Beratungsinstanzen: Arbeitsamt, Studienberatung,

   Erziehungsberatung, Schulpsychologen, Psychologen in freier Praxis, Jugendamt ...

 

 

Wie kann man den Beratungslehrer erreichen?

 

-  telefonisch über das Sekretariat der Schule (Tel.: 07135 / 9829-11/12)

-  per E-Mail: Beratungslehrer@zagy-brackenheim.de

-  für Schüler: von Di-Do in der großen Pause (ab 9:20 Uhr) vor dem Lehrerzimmer

   (Falls ich nicht da bin, bitte einen Zettel mit Namen/ Klasse und Telefonnummer in mein Postfach legen lassen.)

-  in meiner Sprechstunde (Mo./4. Std., 10:10 - 10:55 Uhr) und nach Vereinbarung (auch nachmittags oder am Abend)

Das Beratungszimmer (Raum 010 a) ist über die Schülerbibliothek zu erreichen und befindet sich gegenüber der

Cafeteria, im Eingangsbereich unserer Schule.

 

Auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit freut sich

 

Wolfgang Brunstein