Auf geht’s zur „Tour de Zabergäu“!

„Jetzt können wir schnell überall hinfahren“, freut sich Mokdam Almokdad und spricht für die siebenköpfige Gruppe aus Syrien
und Eritrea, die sich am letzten Mittwoch die ersten Fahrräder abholen konnte, die von der SMV des Zabergäu-Gymnasiums im Laufe des Jahres gesammelt wurden. Verbindungslehrer Niels Hübscher hatte die Räder zuvor mit seiner Klasse auf Vordermann gebracht, sodass die neuen Besitzer gleich losradeln konnten – zum Deutschunterricht!
Vielen Dank an die Spender, die den Flüchtlingen mit den Rädern nicht nur eine große Freude bereitet, sondern ihnen auch ein Stückchen Freiheit geschenkt haben,  an die SMV und Niels Hübscher, an die fleißigen ‚Reparateure‘ sowie an Peter Schmid von Zweirad-Botenheim, der 4 Räder beisteuerte. (el)