Micky Maus im Unterricht schmökern? Aber ja!

„Zeitschriften in die Schulen" ist ein Projekt der Stiftung Lesen und des Bundesverbands Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e. V. und des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger e. V.. Und das Zagy machte natürlich mit! Nach Ostern verteilte die Deutsch-lehrerin Gabriela Globisch-Ullmann 4 Wochen hintereinander kostenlose Zeitschriftenpakete in der 6a und 6d. Die zur Auswahl stehenden Titel reichten von Jugend- und Wissensmagazinen über Motorsport- bis zu Computermagazinen. Die Lesefreude aller Kinder zu wecken und zu fördern, ist Ziel des Einsatzes von Zeitschriften - Medienbildung offline. Auf Foto 1 sieht man bestens gelaunte Schüler der 6d.  Highlight war die dritte Woche, als jeder ein Comic-Heft und Comic–Buch geschenkt bekam. Foto 2 zeigt die 6a mit ihren Freiexemplaren. Die Sechstklässler setzten sich intensiv, kritisch und pädagogisch sinnvoll mit den Materialien im und außerhalb des Unterrichts auseinander. So durfte es in der abschließenden Klassenarbeit auch kein Problem sein, die Merkmale von Comics zu nennen und Beispiele anzuführen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an den engagierten Hausmeister Timo Schrack für seinen Einsatz beim Transport der wirklich vielen Pakete! (Text und Bilder Gl)