Dis-moi dix mots....

Grete Gollong erfolgreich beim Schreibwettbewerb des Institut Français

Im 50. Jubiläumsjahr des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags hat sich die Französischgruppe 10ab einer ganz

 besonderen Herausforderung des Institut Français gestellt und große Kreativität im Umgang mit der Fremdsprache unseres Nachbarlandes bewiesen: Ausgehend von 10 vorgegebenen Wörtern konnten die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen, um eine Kurzgeschichte oder auch ein Gedicht zu verfassen. Selbst für Muttersprachler keine leichte Aufgabe! Umso erfreulicher ist es, dass sich Grete Gollong (10b) mit ihrem wirklich toll geschriebenen Werk in ihrer Altersklasse gegen mehr als 60 Teilnehmer aus ganz Deutschland durchsetzen konnte und einen hervorragenden zweiten Platz belegte. Wir gratulieren ganz herzlich!

 

 

 

Und hier ist der Sieger-Text:

 

Grand-mère pose le journal sur la table et me regarde. Je voulais la demander depuis longtemps, pourquoi elle a l’air si déçue chaque jour après la lecture. Ce jour-là elle raconte l’histoire:

   «J’avais seize ans, nous vivions à Paris et il y avait ce garçon… C’était le coup de foudre. Il était le fils d’un peintre, qui avait son atelier pas loin de nous et quand je l’ai vue la première fois, il a peint un bouquet de fleurs. Cette peinture était unique. Deux ans après, il m’a demandé en mariage. Mon père voulait me protéger et m’a interdit de l’épouser.

   Chaque jour je cherche son nom dans le journal, pour avoir l’assurance, qu’il n’existe pas seulement dans mon imagination.»