Eine gelungene Exkursion nach Strasbourg

08. Juli 2016

 

Gruppenbild im Europaparlament (10a, 10c, 10d, GK J1)

 

Am Freitag durften die drei Französischklassen der Klassenstufe 10 und der vierstündige Gemeinschaftskundekurs der J1 Strasbourg besichtigen. Begleitet wurden wir dabei von Frau Zimmermann, Frau Sonnentag, Herr Gerig und Herr Siebert. Obwohl wir alle die EM-Niederlage gegen Frankreich am vorigen Abend noch nicht verkraftet hatten und unser Ausflug schon um halb sieben losging, freuten wir uns sehr auf Strasbourg.

Bettina und Heinrich Kümmerle, zwei Vertreter der Europa-Union, einer Initiative, die sich für die Einigung von Europa einsetzt, hatten unseren Besuch im Europäischen Parlament organisiert und erzählten uns schon während der Fahrt viel Interessantes über Europa und die Europäische Union. Im Europäischen Parlament mussten wir erst einmal eine Sicherheitskontrolle passieren, obwohl gerade keiner der Abgeordneten im Haus war, und waren sofort sehr beeindruckt von der Architektur des Gebäudes. Während der Führung erzählte uns eine Mitarbeiterin des Parlamentes, Frau Eckert, die wichtigsten Dinge über das Parlament. Sie zeigte uns eine Miniaturveranschaulichung des Parlamentes, einen kurzen Film über die EU im Margaret-Thatcher-Fraktionssaal und das Herzstück, den Plenarsaal. Wir waren alle fasziniert von den komplizierten Verfahren der Übersetzungen der verschiedenen Landessprachen der Abgeordneten.

Angekommen am Parc de l‘Étoile ging es in Kleingruppen zum Mittagessen in die Innenstadt. Egal ob den traditionellen Flammkuchen oder den MacDo , Strasbourg hatte alles zu bieten und so konnten wir gestärkt zu der darauffolgenden Stadttour aufbrechen. Klassenweise besichtigten wir z.B. die Cathédrale de Strasbourg und das alte Gerberviertel „La Petite France" mit seinen berühmten Fachwerkhäusern, den maisons à colombages.

Danach hatten wir nochmal Zeit um die Stadt zu erkunden oder den ein oder anderen Einkauf zu tätigen, bis es dann um 17 Uhr schon wieder „Au Revoir, Strasbourg“ hieß, da dies sicherlich nicht das letzte Mal war, dass wir Strasbourg mit seiner anmutigen Altstadt und dem europäischen Flair besucht haben.

Wir  bedanken uns herzlich bei den begleitenden Lehrern sowie der Europa-Union, ohne die dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre.

 

                                                                                               Text: Charlotte Volkert und Kristin Buyer, 10c

 

Der Plenarsaal im EP