Biennale am ZGB

17. Mai 2018

 

Kurz vor den Pfingstferien haben die Kunstschaffenden am ZGB wieder einmal mit einer beeindruckenden Schau ihrer Tätigkeit beeindruckt. Nach stressigen und langwierigen Vorbe-reitungen waren schließlich eindrucksvolle Werke, geschaffen aus unterschiedlichsten Werkstof-fen, im ganzen Schulgebäude zu bewundern. Die Biennale vereinte das künstlerische Schaffen von zwei Schuljahren, von älteren und jüngeren Künstlern, von Malerei, Bildhauerei und Perfor-mancekunst zu einem kurzweiligen und äußerst sehenswerten Höhepunkt des Schuljahres.

Der Kunstaustellung voraus ging auch dieses Jahr ein Plakatwettbewerb zur Veranstaltung, und Schulleiter Wolfgang Dietrich durfte zu Beginn der Veranstaltung begehrte Preise für ihre tollen Werke verleihen. Ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement geht an Martina Wrieden-Rupprecht, Annette  Schuh und Sybille Proksch. Danke auch an den Förderverein der  Schule für seine Einladung zu einem kleinen Sektempfang im Aufenthaltsraum des ZGB sowie an alle  Mitwirkenden.

 

 

Impressionen: