Känguru-Wettbewerb 2017

Am 16.03. fand wieder in ganz Europa der Känguru-Wettbewerb für Klassen der Jahrgangsstufen 3 bis J2 statt. In Deutschland nahmen 905 816 Kinder/ Jugendliche teil. Vom Zabergäu-Gymnasium Brackenheim stellten sich 133 Schüler und  Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 10 und ein Grundschüler von der Grundschule Meimsheim diesem Wettbewerb. Jeder teilnehmende Schüler bzw. jede teilnehmende Schülerin erhielt eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und einen Erinnerungspreis. Für die Schüler/ Schülerinnen, die besonders gut abgeschnitten haben, gab es noch Sonderpreise, z.B. Experimentierkästen, Bücher, …

 

Die Preisträger vom Zabergäu-Gymnasium:

Einen ersten Preis erhielten:

Cedric Schulz aus der 5b, Kilian Weber aus der 9c und Marvin Schmoll aus der Jahrgangsstufe 2

 

Einen zweiten Preis erhielten:

Paul Godi (Gast aus der 4 Klasse von der Grundschule Meimsheim)

Paul Böhringer aus der 5a, Joris Liebing aus der 6b, Tobias Bruns und Emma Schulz aus der 7b und Julia Nägele aus der 9a.

 

Dritte Preise erhielten:

Nina Fischer aus der 5a und Finn Gröger und Anna Orth aus der 6b

 

Den Preis für den weitesten Kängurusprung (die meisten am Stück richtig gelösten Aufgaben) erhielt Marvin Schmoll aus der J2.

 

Wir gratulieren allen Preisträgern.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.mathe-kaenguru.de.

Ansprechpartner am Zabergäu-Gymnasium ist Frau Schirmeister.