Kochen

Am ersten Tag haben wir Pfannkuchen und Wraps gebraten und gebacken, dazu noch verschiedene selbstgemachte Früchtejoghurts. Eine Gruppe hat mit süßen und die andere mit salzigen Lebensmitteln  gearbeitet.

 

Zusammen sind wir in den Supermarkt gegangen und haben eingekauft. Die meisten Lebensmittel konnten wir regional einkaufen.

 

Die Zusammenarbeit lief sehr gut. Wir haben nur mit frischen Zutaten gearbeitet. Dabei haben wir viel über das Kochen gelernt.

 

Am zweiten Tag haben wir Pesto (Tomaten und Basilikum), Teigknöpfle mit und ohne Käse, Bolognesesoße, Rahmsoße mit und ohne Pilze, Zoodel aus Zucchini und Karotten sowie normale Nudeln (alles selbstgemacht), gekocht.

 

Am dritten Tag gab es Curry mit Reis.

Aber nicht zu scharf, damit es alle mögen.

 

Auf dem Schulfest haben wir dann Wraps und Käsespätzle verkauft. Wir hoffen dass es allen geschmeckt hat.

 

Wir danken auch nochmal den Projektleitern: Frau Haag und Herrn Zobel, die uns sehr gut angeleitet und unterstützt haben.

 

Zusammengefasst von:

Leni Kohler und Antonia Moser