Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

Suche

Kontakt

Polenaustausch 2013

Knapp 900 km lagen vor uns, als wir am Freitag, den 20. September 2013, mit 10 Schülern und Schülerinnen unter der Leitung von Frau Richter um 7.15 Uhr in den Bus stiegen. Den schulfreien Tag genießend kamen wir, gespannt auf unsere Gastfamilien, gegen 20:30 Uhr in Kamieniec an der Schule an. Dort wurden wir herzlich von unseren Austauschschülern empfangen. In den Familien angekommen stand bereits ein ausgiebiges Abendessen auf dem Tisch.

 

An diesem Wochenende wurde das Programm von den Gasteltern gestaltet. Kennenlernen des polnischen Heimatortes war angesagt. Nach einem ausgiebigen Spaziergang habe ich mit meiner Gastfamilie eine stillgelegte Kohlenmine besichtigt. Die Herzlichkeit der Gastfamilie bekam ich auch am Abend zu spüren. Sie hatten eine Überraschungsgeburtstagsparty mit den anderen Austauschschülern für mich organisiert.

 

Das offizielle Programm startete am Montag. Nach dem Schulbesuch fand eine Stadtrallye statt, die die polnischen Schüler professionell organisiert hatten. Richtig cool war natürlich der anschließende Besuch im Erlebnisbad.

Dienstags machten wir einen Ausflug nach Breslau. Nachdem unser Bus endlich einen Parkplatz gefunden hatte, starteten  wir zu einer Stadtrundfahrt in einer historischen Straßenbahn. Anschließend hatten wir noch etwas Zeit, uns persönlich dort umzuschauen.

Gute Schuhe waren am Mittwoch gefragt. Ein Ausflug an die tschechische Grenze zeigte uns das in der Nähe liegende Skigebiet. Nach einer Liftfahrt auf den Berg folgten wir einem kleinen Rundweg und setzten uns danach etwas erschöpft in eine alte Berghütte, um Mittagspause zu machen. Danach besichtigten wir eine Skisprungschanze, von dessen Aussichtsturm wir einen atemberaubenden Ausblick hatten.

 

Der Donnerstag begann mit einem Schulbesuch. Der letzte Nachmittag in Polen wurde individuell von den Austauschschülern gestaltet. Um auch die letzten Zloty los zu werden, war für mich Shoppen in Gliwice angesagt. Der Abreisetag endete mit einem kleinen Abschlussfest, bei dem es Pizza und polnische Spezialitäten gab.

 

Nach einem schönen, ereignisreichen Aufenthalt kamen wir erschöpft von der langen Fahrt am Freitagmorgen wieder in Brackenheim an. Im Gepäck hatten wir viele Geschenke, einzigartige Erinnerungen und das Gefühl, zu einer tollen Gruppe geworden zu sein.

 

 

Ein großer Dank an Frau Richter, dass sie uns dies ermöglicht hat.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf unsere Gäste aus Polen!

 

 

Lea Blatt

 

Gruppenbild 1 (zum Vergrößern bitte mit der Maus HIER klicken!)

 

Gruppenbild 2 (zum Vergrößern bitte mit der Maus HIER klicken!)