40 Jahre Austausch zwischen Brackenheim und Charnay-lès-Mâcon

2018 – ein ganz normaler Austausch und doch etwas Besonderes!

 

 

Am Montag, den 11. Juni brechen wir morgens um 9 Uhr auf und werden um 17 Uhr von den Franzosen freudig empfangen – man kennt sich bereits und die Verteilung geht schnell vonstatten. Am nächsten Morgen begrüßt uns die stellvertretende Schulleiterin des Collège Bréart, der Schule, die die meisten „corres“ besuchen, und danach dürfen wir am Unterricht teilnehmen.

So vieles ist anders als bei uns – die Kantine, die surveillants, die Eingangspforte… Da ist es tröstlich, dass nachmittags immer ein Sonderprogramm für die Deutschen stattfindet, bei dem man sich über die neuen Eindrücke austauschen kann.

Nachmittags treffen wir uns zum „Sumoringen“ und „Babyfoot“.

Ziel des ganztägigen Ausflugs am Mittwoch ist Lyon – Cathédrale de Fourvière, Arènes, Altstadt, Kunstmuseum, aber auch ein bisschen Shoppen.

Am Donnerstagnachmittag werden unsere Schüler gebeten, Plakate für eine schulische Ausstellung anlässlich des Jubiläums zu gestalten - Thema: die kulturellen Unterschiede zwischen Frankreich und Deutschland. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird im Collège Bréart und nächstes Jahr auch bei uns ausgestellt.

Am Freitag gibt es gleich zwei Höhepunkte – nachmittags Lasergame und abends das Jubiläumsfest.

Das Wochenende verbringen alle in den Familien, mit weiteren Ausflügen und interessanten Aktivitäten. Ein Schüler ist sogar auf eine Hochzeit eingeladen.Und am Montag , den 18. Juni treten wir die Heimreise an.

Nun sind wir wohlbehalten zurück, um viele Eindrücke reicher und so mancher Teilnehmer hat schon weitere Treffen mit seinem Austauschpartner geplant.

 

Vive l’amitié franco-allemande

 

(Astrid Neudecker)