ZabergäuGymnasium Brackenheim
Schaltfläche zum Aktivieren von Google Translate

Suche

Kontakt

Vorlesewettbewerb 2023

Mit einem PS zum Sieg


Der jährliche schulinterne Vorlesewettbewerb der 6. Klassen ist immer eine erfreuliche Angelegenheit. Von den zwei besten Lesern einer Klasse Passagen aus Jugendbüchern zu hören, ist ein Vergnügen.
Interessant ist auch zu erfahren, was gelesen wird. Und da bieten die diesjährigen Teilnehmer - sechs Mädchen und zwei Jungen - eine breite Palette.
Nach dem Losnummernziehen macht Finn den Anfang. Souverän stellt er sein Buch vor: einen Band aus der Reihe "Keeper of the Lost Cities" von Shannon Messenger. Er hat sich einen spannenden Ausschnitt mit der Protagonistin Sophie, die Gedanken lesen kann, ausgesucht.
Bei Mädchen sind  Pferdebücher noch hoch im Kurs. Auch bei Laura, die sich für "Ritt in die Freiheit" aus der Reihe "Zoe. Das Glück hat vier Hufe" entschieden hat. Zoe kämpft dabei um das Pferd Amorio, das in letzter Minute von ihrer Mutter gerettet wird.
Mit dabei ist auch "Harry Potter und der Orden des Phönix", witzig und frech "Das Geheimnis der Schokomagie" um die schlagfertige Mila, die in die Zukunft sehen kann, wenn sie Schokolade riecht.
Um philosophische Fragen über Mensch und Maschine, künstliche Intelligenz geht es in "Roboter träumen nicht", das spannend und humorvoll zugleich ist.
War das Zuhören ein pures Vergnügen, ist die Entscheidung für die Jury - die Deutschlehrerinnen Silke Heckele, Clarissa Pedde, Angelika Wessel und die externen Jurorinnen  Petra Barth und Helga El-Kothany -, wer denn nun am besten liest, sehr schwierig.
Schließlich kommen drei Teilnehmer in die engere Auswahl - und alle acht  starten in die zweite Runde mit einem nicht vorbereiteten, fremden Text aus "Battle of Schools - Angriff der Molchgehirne" von Nicole Röndigs, fortlaufend und in umgekehrter Reihenfolge.
Auch diesen Text lesen alle erstaunlich gut. Aber auch die mittlerweile eingetroffenen "Fans" der Vorleser haben ein gutes Gespür dafür, dass es feine Unterschiede gibt. Bevor die Jury das Ergebnis verliest, rufen die Zuhörer den Namen der Siegerin schon im Chor.
Zur nächsten Stufe, dem Kreisentscheid, ist nur ein Vorleser zugelassen. Aber die drei besten Leser am Zagy erhalten von Frau Barth einen Büchergutschein der Buchhandlung Taube.
Das Ergebnis:
1. Platz: Laura Schlettig, 2. Platz: Finn Schiek, 3. Platz: N.N. (Datenschutz)

Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Lese-Cracks der 6. Klassen!
Die Lese-Cracks der 6. Klassen!