Politik DIE interessiert!

Brackenheim, 26.03.2019

 

Jugendregionalkonferenz in Brackenheim

 

"Die Politik interessiert sich doch nicht für mich!”, und “Von denen da oben kommt doch eh’ nur Gerede ...!" So oder so ähnlich klingen viele Meinungsäußerungen in diesen Tagen und  populistische Demagogen sind leider nur zu oft die Einzigen, die aus dieser Haltung politischen Profit schlagen können!

Dass Politik auch anders sein kann, nämlich bürger- und sogar jugendnah, haben am Dienstag dieser Woche Schülerinnen und Schüler aus vier verschiedenen Schulen und Schularten in Brackenheim erleben können.

Schon vom ZGB waren um die 150 Interessierte dabei, die aus den Klassenstufen 8 bis J2 kamen und mit ganz unterschiedlichen Erwartungen und Ideen um neun Uhr morgens im Bürgerzentrum eintrafen. Der sorgfältig erarbeitete Plan sah vor, dass die Schülerinnen und Schüler in fünf zugelosten Themengruppen in die Veranstaltung starten sollten, die jeweils einem Politiker der fünf im Landtag vertretenen Parteien per Los zugeteilt worden waren. Nach einer kleinen Pause mit Erfrischungen und Gebäck für alle, sowie einer kleinen Poetry-Slam Einlage, sollte dann das politische Speed-Dating beginnen, bei dem frei entschieden werden konnte, ob man bei seinem Thema bleiben oder doch lieber einem der fünf Politiker folgen wollte. Tatsächlich wurde dann aber doch alles ein bischen anders als ursprünglich geplant, da die AfD der Veranstaltung unentschuldigt fernblieb ...! Der so frei gebliebene Thementisch wurde dankenswerterweise von Herrn Bürgermeister Rolf Kieser übernommen, der die Gelegenheit nutzte, um gleich die Brücke für eine für den Herbst geplante kommunale Jugendkonferenz in Brackenheim zu schlagen. Die AfD wurde jedenfalls nicht vermisst!

Übrigens geht für insgesamt sechs Schülerinnen und Schüler das Live-Erleben von Politik im Juni dieses Jahres weiter: Sie dürfen Brackenheim zwei Tage lang als Delegierte im Jugendlandtag in Stuttgart vertreten!

Es war eine wirklich lohnenswerte Veranstaltung, bei der sich nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler von ihrer besten Seite gezeigt haben. Auch den anwesenden Politikern Frau Stefanie Seemann (B90/Die Grünen), Herrn Dr. Michael Preusch (CDU), Herrn Rainer Hinderer (SPD), Herrn Matthias Mettendorf (FDP) und natürlich Herrn Bürgermeister Rolf Kieser sei an dieser Stelle ein großes Lob und ein von Herzen kommendes Dankeschön ausgesprochen! Es ist ihnen gelungen, ganz klar zu zeigen, dass Politik eben weder nur Gerede ist, noch sich nicht für uns Bürger interessiert!

Außerdem möchte sich das ZGB bei der Stadt Brackenheim für die gute Bewirtung und die Bereitstellung des Bürgerzentrums bedanken und vor allem auch noch einmal bei den Organisatoren der praktischen Seite der Veranstaltung.

Vielen Dank! (Si)